Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK
Samstag, 15.12.2018

Bundesschatzbriefe

Der Prinzip der Bundesschatzbriefe ist dem Zuwachssparen sehr ähnlich. Je nach Typ gibt es jährliche Zinszahlungen oder die Zinserträge werden automatisch wieder neu anlegt.

Bei den Bundesschatzbriefen handelt es sich um Wertpapiere der Bundesrepublik Deutschland. Diese werden nicht an der Börse gehandelt werden und sind in zwei Typen verfügbar.

FINANZRECHNER


  • Rechner zum Zuwachssparen: Der Rechner zeigt die Entwicklung eines einmalig angelegten Sparguthabens bei jährlich steigenden Zinssätzen und ist auch für Bundesschatzbriefe nutzbar.

Typ A - ohne Zinseszins

Beim Bundesschatzbrief Typ A beträgt die Laufzeit 6 Jahre, wobei die Zinsen jährlich an den Anleger ausgezahlt werden. Es gibt somit keinen Zinseszins. Meist ist jedoch die Wiederanlage der Zinsen in neue Bundesschatzbriefe möglich.

Typ B - mit Zinseszins

Beim Bundesschatzbrief Typ B beträgt die Laufzeit 7 Jahre. Beim Typ B werden im Unterschied zum Typ A die Zinsen automatisch wieder neu angelegt und damit in den Folgejahren mitverzinst. Zum Ende der Laufzeit erhält der Anleger neben dem vollen Anlagebetrag sämtliche Zinsen und Zinseszinsen ausbezahlt.

Nächste Seite

Tagesgeldkonto - tägliche Verfügbarkeit und attraktive Zinsen

Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr.
Copyright (C) 2018 Offerio.de  | Impressum | Datenschutz
Seite drucken
[Querformat]
Offerio.de ist ein Amerigomedia-Projekt