Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK
Samstag, 15.12.2018

Zinsformel

Sie haben einen bestimmten Geldbetrag zu einem festen Zinssatz bei einer Bank angelegt. Nun möchten Sie wissen, wieviel Zinsen Ihnen das bringt.

Wie können Zinsen berechnet werden, wenn der Zinssatz bekannt ist?

Im einfachsten Fall ist sowohl der der anfängliche Geldbetrag, das Anfangskapital, und der Zinssatz bekannt. Der betrachtete Zeitraum entspricht dabei genau dem Zeitraum, für den der gegebene Zinssatz gilt. Dies ist in der Regel die Dauer von einem Jahr.

FINANZRECHNER


  • Zinsrechner: Der universelle Zinsrechner ermittelt wahlweise Endkapital, Laufzeit, Zinssatz oder Anfangskapital, wenn drei der vier Größen gegeben sind, mit und ohne Zinseszins.

Gefragt ist nun nach dem Endkapital, also der Geldsumme die sich am Ende des betrachteten Anlagezeitraums inkl. der Zinsen ergibt. Folgende Formel liefert die Lösung:

K1 = K0 * ( 1 + i )

Die Bedeutung der einzelnen Variablen ist wie folgt:

  • K0 - das Anfangskapital zu Beginn der Geldanlage

  • i - der Zinssatz, in der Regel bezogen auf ein Jahr

  • K1 - das Endkapital inkl. Zinsen am Ende des Anlagezeitraums, in der Regel nach einem Jahr

Beispiel

Der anfängliche Anlagebetrag sei K0 = 800 Euro und der jährliche Zinssatz sei i = 3,5%. Der Betrag wird für genau ein Jahr angelegt. Mit der obigen Formel ergibt sich folgendes:

K1 = K0 * ( 1 + i )

    = 800 Euro * ( 1 + 3,5% )

    = 800 Euro * ( 1 + 0,035 )

    = 800 Euro * 1,035

    = 828 Euro

Der Endbetrag inkl. der Zinsen beträgt also K1 = 828 Euro.

Nächste Seite

Taggenaue Verzinsung

Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr.
Copyright (C) 2018 Offerio.de  | Impressum | Datenschutz
Seite drucken
[Querformat]
Offerio.de ist ein Amerigomedia-Projekt